Wie Poker gespielt wird

Erste Schritte: Lernen Sie die Pokerregeln und Hand-Rankings.

Poker ist ein scharfsinniges, komplexes Spiel, was durch Hunderte von Büchern, Websites und Foren reflektiert wird, die diesem Thema gewidmet sind.

Hinweis: Karten in diesem Pokerleitfaden werden im folgenden Format gekennzeichnet:

  • A = Ace (Ass)
  • K = King (König)
  • Q = Queen (Königin)
  • J = Jack (Bube)
  • T = Ten (Zehn)
  • 9 = Nine (Neun)
  • H = Heart (Herz)
  • D = Diamond (Karo)
  • S = Spade (Pik)
  • C = Club (Kreuz)

Zum Beispiel Ace of Hearts = AH

Wie alle großartigen Spiele ist Poker einfach zu erlernen, kann aber ein ganzes Leben dauern, um es zu meistern. Zwar gibt es viele Spielarten - deren Kartenanzahl, Hand-Rankings, Wettlimits und Spielstrukturen sich unterscheiden – folgen die meisten davon die gleiche grundlegende Theorie. Das Ziel der Spieler ist es, die Pokerchips der anderen Teilnehmer zu erlangen, entweder durch die bestmögliche Hand oder indem sie andere Spieler zum Folden besserer Hands bewegen (bluffen).

Diese Einführungslektion zeigt Ihnen, wie Poker gespielt wird und erklärt Ihnen das Hand- Ranking-System. In den folgenden Lektionen werden nach und nach die Odds, Fachbegriffe und verschiedene Pokervarianten detaillierter eingeführt.

Nachdem Sie unsere sieben Lektionen abgeschlossen haben, werden Sie Poker mit mehr Selbstsicherheit spielen können und erhalten eine solide Grundlage, um Ihre Fähigkeiten zu entwickeln.

Regeln und Spielweise

Die folgenden Regeln gelten für die meisten Pokervarianten. Da Texas Hold'em heutzutage die beliebteste Form von Poker ist, werden wir alle Referenzen auf dieses Spiel basieren.

poker table

Dies ist das Pokertisch-Layout für ein Full Ring Texas Hold'em-Spiel. Full Ring ist die Bezeichnung für einen Pokertisch, der entweder 9 oder 10 Spieler Platz bietet.

poker cards dealt

Austeilen der Karten

Eine Hand beginnt, wenn die Karten durch den „Dealer" ausgeteilt werden. Bei Texas Hold'em erhalten die Spieler zwei verdeckte „Hole Cards." Der Dealer wird durch den „Dealer-Button" gekennzeichnet, der am Ende einer Hand im Uhrzeigersinn um den Pokertisch zum nächsten Spieler wechselt.

poker blinds

Blinds setzen

Bei den meisten Pokervarianten setzt der Spieler links vom Dealer einen „Small Blind". Der Spieler zwei Plätze links vom Dealer setzt einen „Big Blind".

Bei den meisten Pokervarianten ist der Small Blind in der Regel halb so groß wie der Big Blind: wenn z.B. der Small Blind 5 Cent ist, beträgt der Big Blind 10 Cent.

poker raise

Erste Aktion

Vor dem Flop („Pre-Flop") beginnt die Aktion mit dem Spieler links vom Big Blind. Der Spieler hat drei Möglichkeiten: Zu callen (die Höhe des Big Blind anpassen), zu raisen (den gesetzten Betrag erhöhen) oder zu folden (die Hand aufgeben und auf die nächste warten).

poker preflop

Pre-Flop

Im Fall von Texas Hold'em und anderen Varianten von Gemeinschaftskarten muss ein Spieler Geld in den Pot setzen, um den Flop zu sehen. Wenn alle bis auf einen Spieler folden, endet die Hand.

poker check

Der Flop

Der Flop besteht aus drei Gemeinschaftskarten. Bei Texas Hold'em und anderen Variationen von Gemeinschaftskarten beginnt nach dem Flop eine neue Wettrunde. Dieses Mal ist jedoch der Spieler links vom Dealer derjenige, der als erster handelt. Spieler, die nach dem Flop handeln, haben fünf Möglichkeiten:

  1. Fold - geben Sie Ihre Hand auf und legen Sie Ihre Karten in den „Muck“.
  2. Bet - platzieren Sie eine Wette, um die Größe des Pots zu erhöhen.
  3. Raise - den Wetteinsatz des vorherigen Spielers erhöhen.
  4. Call - callen Sie die Wette des vorherigen Spielers.
  5. Check - keine Wette platzieren, sodass der nächste Spieler handeln kann. 
poker river

Turn und River

Als Nächstes kommt der „Turn“ an die Reihe. Eine neue Wettrunde beginnt und den Spielern stehen die gleichen Optionen wie aus dem Flop zur Verfügung. Die letzte Karte ist die River Card, gefolgt von einer weiteren Wettrunde. Wenn mehr als ein Spieler noch im Spiel ist, gibt es einen „Showdown“. 

poker showdown

Der Showdown

Ein Spieler kann eine Pokerhand auf zwei Arten gewinnen:

  1. Jeder andere Spieler foldet vor Showdown.
  2. Ein Spieler zeigt beim Showdown das beste Hand-Ranking.

Gewinnhände werden auf der Grundlage ihres relativen „Rankings“ im Vergleich zu anderen Händen auf dem Tisch bestimmt. Die Hände, die höher im Rang sind, schlagen Hände mit einem niedrigeren Rang.

Pokerhände bestehen typischerweise aus fünf Karten, obwohl dies nicht in allen Varianten der Fall ist. In Texas Hold'em muss ein Spieler nicht beide Hole Cards verwenden, um eine Hand zu bilden. Sie können sich dazu entscheiden beide Hole Cards, eine Hole Card und vier Gemeinschaftskarten zu verwenden oder sogar alle fünf Gemeinschaftskarten.

Der Spieler mit der Gewinnhand erhält den Pot. Im Falle, dass zwei oder mehr Spieler die gleiche Hand haben, wird der Pot zu gleichen Teilen zwischen ihnen aufgeteilt.

Traditionelle Hand-Rankings

Hand-Rankings bilden den Kern aller Pokerspiele und sollten gelernt werden, bevor Sie sich an einen Pokertisch setzen oder sich bei einem Poker-Client einloggen.

Die folgende Reihenfolge der Pokerhände gilt für Texas Hold'em, Omaha, Seven Card Stud und Five Card Draw. In der nächsten Lektion werden Sie weitere beliebte Pokervarianten kennenlernen.

Die Hände werden in der Reihenfolge der stärksten zur schwächsten angezeigt. Ace spielt als hoch und niedri.

Straight Flush

poker royal straight

Fünf Karten, die in ihrem Wert aufeinanderfolgen und dieselbe Farbe haben, werden als Straight Flush bezeichnet. Der Royal Flush ist die beste Hand im Spiel und besteht aus 10 bis zum Ass.

Wenn beide Spieler Straight Flush haben, gewinnt die höchste Reihenfolge den Pot.

Vierling (Four Of A Kind)

poker four of a kind

Ein Vierling besteht aus vier Karten des gleichen Wertes. Für den Fall, dass zwei Spieler beide einen Vierling haben, gewinnt die höhere Hand. Zum Beispiel: 2222 ist der niedrigste Vierling, denn man haben kann, während AAAA der Höchste ist.

Full house

poker full house

Ein Full House besteht aus einem Drilling (drei Karten des gleichen Wertes) und einem Paar (zwei Karten des gleichen Wertes.

Der höchste Drilling gewinnt, wenn zwei oder mehr Spieler ein Full House haben - 88877 schlägt 77799. Bei Spielen mit Gemeinschaftskarten, wo Spieler denselben Drilling haben, entscheidet der Rang des Paares.

Flush

poker flush

Fünf Karten derselben Farbe von beliebigem Rang.

Der Flush mit der höchsten Karte gewinnt die Hand. Ein Ace High Flush schlägt einen King High Flush.

Straight (Straße)

poker straight

Fünf im Wert aufeinander folgende Karten (beliebige Farbe).

Wenn zwei Straights um den Pot konkurrieren, gewinnt die Hand mit der höchsten Karte. Ein 56789 Straight schlägt ein 45678 Straight.

Drilling (Three Of A Kind)

poker three of a kind

Drei Karten desselben Wertes. Wenn zwei oder mehr Spieler einen Drilling (Trips) haben, gewinnt der Drilling mit dem höchsten Wert die Hand. Beispielsweise schlägt 888 eine 777.

Zwei Paare (Two Pair)

poker two pairs

Zwei Paare von Karten desselben Wertes. Wenn zwei oder mehr Spieler zwei Paare haben, gewinnt das Paar mit dem höchsten Wert. Zum Beispiel AA22 wird KKQQ schlagen.

Ein Paar (Pair)

poker pair

Eine Hand bei der ein Wert doppelt vorhanden ist (beliebige Farbe) und drei weitere Karten.

Das Paar mit dem höchsten Rang gewinnt. Wenn Spieler das gleiche Paar haben, gewinnt der Spieler mit dem besten Kicker den Pot. Zum Beispiel: Spieler A hat AK und Spieler B hat AQ. Das Board ist AJ245. Spieler A hat ein Paar AAKJ4, während Spieler B AAQJ4 hat. Spieler A hat einen K-Kicker, der den Q-Kicker des Spielers B schlägt, daher erhält Spieler A den Pot.

High Card

poker high card

Eine High Card zählt, wenn es dem Spieler nicht gelungen ist, ein Paar oder besser zu erhalten. Die ranghöchste Karte, entweder in der Hand oder auf dem Board ist die Karte, die sie beim Showdown spielen werden.

Ace to Five Lowball Hand-Rankings 

Die folgenden Hand Rankings beziehen sich auf Hi/Lo-Spiele, darunter Omaha Hi/Lo und Stud Hi/Lo, zusätzlich zu Razz und „low only" Stud Poker.

Anmerkung: Farben sind in diesen Hand-Rankings irrelevant und Asse sind immer eine „low" Karte, wenn eine niedrige Hand erwägt wird. Der Wert einer Hand beginnt mit der Top- („high") Karte und steigt dann durch die Kartenränge ab.

Five Low („Wheel")

poker 5 low

Die 5, 4, 3, 2 und Ass.

Six Low

poker 6 low

Beliebige fünf ungepaarte Karten mit 6 als höchste Karte.

Im Falle eines Gleichstands gewinnt die Karte mit dem nächstfolgenden niedrigsten Wert nach 6. Daher: 6, 5, 4, 3, Ass verliert gegen 6, 4, 3, 2, Ass.

Seven Low

poker 7 low

Beliebige fünf ungepaarte Karten mit 7 als höchste Karte.

Im Falle eines Gleichstands gewinnt die Karte mit dem nächstfolgenden niedrigsten Wert nach 7.

Eight Low

poker 8 low

Beliebige fünf ungepaarte Karten mit 8 als höchste Karte.

Im Falle eines Gleichstands gewinnt die Karte mit dem nächstfolgenden niedrigsten Wert nach 8.

Hinweis: Das ist die schwächste Hand, die sich bei Omaha Hi/Lo und Stud Hi/Lo noch als „low" qualifiziert. Bei Razz Poker sind die Regeln einfacher: Die niedrigste Hand gewinnt immer den Pot, unabhängig von ihrem Wert.

Badugi Hand-Rankings

Die folgenden Hand-Rankings gelten nur für Badugi Poker - ein Vier-Karten-Pokerspiel, das die traditionellen Hand-Rankings vollständig ablehnt.

Die Grundlage bei Badugi ist im Wesentlichen ähnlich wie Ace to Five. Jedoch muss jede Karte eine unterschiedliche Farbe und Wert haben, damit die Hand zählt.

Das bedeutet, dass, wenn Sie mehrere Karten in derselben Farbe haben, nur eine davon gezählt wird. Das gleiche gilt für jede gepaarte Karte.

Badugi

poker badugi

Vier ungepaarte Karten unterschiedlicher Farben.

Im Falle eines Gleichstands gewinnt die  niedrigste zweite Karte, wobei zur dritten und vierten Karte übergegangen wird falls erforderlich.

Three-Card-Hand

poker badugi three card

Drei ungepaarte Karten mit unterschiedlichen Farben, mit einer vierten Karte desselben Wertes oder Farbe (diese Karte wird ignoriert).

Bei einem Gleichstand gewinnt die niedrigste zweite Karte.

Two-Card-Hand

poker badugi two card

Zwei ungleiche Karten mit unterschiedlichen Farben, mit zwei zusätzlichen Karten mit demselben Wert oder Farbe.

Bei einem Gleichstand gewinnt die niedrigste zweite Karte.

One-Card-Hand

poker badugi one card

Die schwächste aller möglichen Hände, die nur aus einer spielbaren Karte besteht. Gespielt wird die niedrigste Karte.

Im Falle von zwei Händen mit der gleichen One-Card, wird der Pot geteilt.

Die richtigen Poker-Clients

Da Sie nun die Grundlagen kennen, ist die Zeit reif, um sich an die Tische zu begeben? Probieren Sie ein paar Übungsspiele bei unseren höchstbewertetsten Poker-Clients!

Bonus Geräte Auswertung Info & Besuch
€500
Desktop
Tablet
Mobile
91
Spielen Lesen Sie mehr
€300
Desktop
Tablet
Mobile
81
Spielen Lesen Sie mehr
€100
Desktop
Tablet
Mobile
78
Spielen Lesen Sie mehr
€25
Desktop
Tablet
Mobile
67
Spielen Lesen Sie mehr
£200
Desktop
Tablet
Mobile
65
Spielen Lesen Sie mehr
€20
Desktop
Tablet
Mobile
64
Spielen Lesen Sie mehr
€140
Desktop
Tablet
Mobile
63
Spielen Lesen Sie mehr
€50
Desktop
Tablet
Mobile
63
Spielen Lesen Sie mehr
€250
Desktop
Tablet
Mobile
63
Spielen Lesen Sie mehr
€500
Desktop
Tablet
Mobile
62
Spielen Lesen Sie mehr