Wie Baccara funktioniert

Erfahren Sie, wie Baccara gespielt wird und entdecken Sie, warum es bei High-Rollern (und James Bond!) als Favorit gilt.

Baccara ist eines der ältesten Spiele, das noch immer gerne in Casinos gespielt wird und noch immer ein Favorit bei asiatischen Spielern ist. Während Slots in den Casinos in Las Vegas den Löwenanteil ausmachen, dominiert Baccara in Macau.

Das Spiel beginnt auch im Westen Zuwachs zu erhalten und sein Reiz basiert auf drei wichtige Eigenschaften: Es ist einfach zu spielen, stilvoll und hat einen extrem niedrigen Hausvorteil. Unsere Einführungslektion führt Sie durch die Grundlagen und hilft Ihnen dabei, mit den Spielregeln klarzukommen.

Der Baccara-Spieltisch

Der unten abgebildete Spieltisch ist die volle Version eines „Big Table“ und zeigt zwei Dealer und einen Croupier. „Mini“-Spieltische sind jedoch auch üblich und nutzen lediglich die Hälfte des Spielbretts und einen einzigen Croupier. 

Baccarat table

Wie gespielt wird

Die meisten Live-Baccara Spieltische haben drei Dealer und bis zu 12 oder 14 Spieler. Der Spieltisch ist mit nummerierten Feldern gekennzeichnet, die die Spielerpositionen anzeigen. In traditionellen Casinos verteilen drei Dealer die Karten. In Online-Spielen werden die Dealer durch einen Computer und der Spieltisch durch ein elektronisches Interface-System ersetzt.

Es werden zwei Blätter ausgeteilt: Eins für den Spieler und eins für die Bank. Beide erhalten zwei Karten. Die Spieler beginnen, indem Sie entweder auf das Blatt des „Spielers“ oder das der „Bank“ setzen; jedes Mal wenn ein Spieler auf Gewinn des Bank-Blatts setzt und gewinnt, muss er 5% Kommission an das Haus zahlen.

Das Gewinner-Blatt ist jenes mit dem Kartenwert näher zum Wert 9. 1-9 basieren auf den Augenwert (die auf der Karte gezeigte Zahl). Bildkarten und Zehner zählen 0 und Asse haben den Wert Eins. 

Übersteigt der Gesamtwert eines Blatts 10 wird nur die letzte Stelle weitergezählt (z.B. zwei 7en = 14, was einen Blattwert von 4 bedeutet). Ein Spielerblatt mit einem Gesamtwert von 8 oder 9 wird als „Natural“ bezeichnet und der Spieler erhält keine weiteren Karten – diese werden gleich abgerechnet, es sei denn, der Bankier kann mitziehen. Der Spieler muss auch bei einem Wert von 6 oder 7 stehen bleiben. Eine dritte Karte wird bei  jedem anderen Gesamtwert gezogen.

Der Bankier unterliegt denselben Regeln, muss aber bei einer Blattsumme von 3 eine dritte Karte ziehen (hit), es sei denn, der Spieler hat als dritte Karte eine 8 erhalten. Hat der Bankier 4 Punkte, so wird er eine dritte Karte ziehen (hit), wenn die dritte Karte eine 1,8,9 oder 10 ist. Bei 5 Punkten zieht er eine Karte wenn die dritte Karte eine 4,5 oder 7 ist und bei 6 wenn die dritte Karte eine 6 oder 7 ist. Bei einem „Natural“ werden keine weiteren Karten gezogen.

Der Spieler kann auch darauf wetten, dass die beiden Blätter gleich viele Punkte erzielen. Bei diesen Wetten erfolgt die Auszahlung 8/1 aber durch den Hausvorteil von 9,5% sollte diese Wette vermieden werden. Alle anderen Wetten werden im Verhältnis 1:1 ausgezahlt (mit der Ausnahme der 5% Kommission auf das gewinnende Bankerblatt).     

Kurz zusammengefasst:

Baccarat bets

Die Wetten werden abgeschlossen und die Karten des Spielers /Bank werden gezogen

Jeder setzt entweder auf den Spieler oder den Bankier, je nachdem ob sie glauben, dass das Blatt des Spielers oder das des Bankiers einen Wert näher an 9 erzielen wird (oder ob es einen Punktegleichstand gibt). Hierzu werden die Jetons in das entsprechende Feld des Tisches gesetzt und der „Spieler“ und der „Bankier“ erhalten je zwei Karten.

Baccarat cards

Welches Blatt ist näher an 9 dran?

Das Gewinnerblatt ist das Blatt, dessen Wert am nächsten an 9 dran ist. Im Fall, dass die Karten die Summe von 10 überschreiten, so zählt nur die Einerstelle (d.h. eine Summe von 14 wird nur als 4 gezählt). „Naturals“ (ein Blattwert von 8 oder 9 mit zwei Karten) werden gleich abgerechnet, ohne Ziehungen. Alle anderen Ziehungsregeln werden in der unteren Tabelle erklärt.

Baccarat chips

Gewinnauszahlung

Die Spieler erhalten Gewinne oder ihre Einsätze eingezogen basierend auf das Blatt, auf das sie gesetzt haben. Standardwetten werden 1:1 ausgezahlt; bei Gleichstand 8:1 und gewinnende Wetten auf das Blatt des Bankiers müssen eine Kommission von 5 % einschließen (dies sichert den Hausvorteil).

Ziehungsregeln

Die untere Tabelle enthält eine Zusammenfassung der Bedingungen unter denen ein Spieler oder  Bankier eine dritte Karte ziehen müssen.

Blatt des Spielers

1/2/3/4/5/10 Zieht eine Karte
6/7 Bleibt stehen
8/9 Natural – bleibt stehen

Blatt des Bankiers

Die Summe der ersten beiden Karten Zieht weitere Karte wenn die dritte Karte des Spielers  folgende ist: Bleibt stehen, wenn die dritte Karte des Spielers folgende ist:
3 1/2/3/4/5/6/7/9/10 8
4 2/3/4/5/6/7 1/8/9/10
5 4/5/6/7 1/2/3/8/9/10
6 6/7 1/2/3/4/5/8/9/10
7 Bleibt stehen  
8/10 Natural – bleibt stehen  
0/1/2 Zieht immer  

Die richtigen Casinos für Baccara-Spiele 

Da Sie nun die Regeln kennen, können Sie Ihre neuen Fähigkeiten bei unseren bestbewertesten Casinos für Baccara-Spiele auf  die Probe stellen.

Bonus Geräte Auswertung Info & Besuch
€200
Desktop
Tablet
Mobile
91
Spielen Lesen Sie mehr
€500
Desktop
Tablet
Mobile
86
Spielen Lesen Sie mehr
€1000
Desktop
Tablet
Mobile
82
Spielen Lesen Sie mehr
€300
Desktop
Tablet
Mobile
81
Spielen Lesen Sie mehr
€100
Desktop
Tablet
Mobile
81
Spielen Lesen Sie mehr
€50
Desktop
Tablet
Mobile
78
Spielen Lesen Sie mehr
€2000
Desktop
Tablet
Mobile
78
Spielen Lesen Sie mehr
€100
Desktop
Tablet
Mobile
78
Spielen Lesen Sie mehr
€200
Desktop
Tablet
Mobile
75
Spielen Lesen Sie mehr
€500
Desktop
Tablet
Mobile
71
Spielen Lesen Sie mehr