Skrill-Casinos

Erhältlich in 200 Ländern und 40 Währungen, Skrill ist ein führender Online-Zahlungsdienstleister.

Über Skrill

Skrill wurde im Jahr 2001 im Vereinigten Königreich als Moneybookers gegründet, ein Mittel zur sicheren Online-Geldüberweisung. Das Online-Zahlungssystem der Firma wurde 2002 eingeführt und innerhalb von achtzehn Monaten hatte Moneybookers mehr als zwei Millionen Nutzer und im Jahr 2008 behauptete das Unternehmen in jedem Land der Welt tätig zu sein und mehr als fünfeinhalb Millionen Konten zu verwalten.

Im Jahr 2007 wurde Moneybookers von Investcorp Technology Partners für 105 Millionen Euro erworben, allerdings verkauften sie es im März 2009 für geschätzte 365 Millionen £.

In 2009 brachte Moneybookers eine neue Prepaid MasterCard heraus, die Moneybookers-Kunden beantragen konnten. Hierbei handelte es sich um eine reine Prepaid Karte. D.h., um einen Einkauf tätigen zu können, musste der Karteninhaber über ausreichend Guthaben auf dem Konto verfügen, um den Kaufpreis zu decken, anstatt einen Kredit zu erwarten. Die Karte konnte auch in Geldautomaten mit dem MasterCard Logo verwendet werden, um Geld direkt von einem Moneybookers-Konto abzuheben. Seit 2015 wird die neu ausgerichtete Prepaid MasterCard von Skrill in 35 Millionen Geschäften und in fast zwei Millionen Geldautomaten akzeptiert.

Anfang 2010 listete die Sunday Times Moneybookers als das am schnellsten wachsende Unternehmen in Großbritannien, das durch eine Private-Equity-Firma gedeckt wurde. Dieses Ranking basierte auf die erzielten Gewinne. Das Unternehmen wurde schließlich im August 2013 an CVC Capital Partners für 600 Millionen EUR verkauft. Zu diesem Zeitpunkt meldeten Sie einen Kundenstamm von fast 25 Millionen Kunden, darunter 120.000 Konten von Händlern.

Im Jahr 2011 verkündete Moneybookers, dass es sich als „Skrill" neu vermarkten werde, was eine informelle Bezeichnung für Geld ist. Eine Zeit lang nannte sich das Unternehmen „Skrill (ehemals Moneybookers)", seit September 2013 ist das Unternehmen aber bloß als Skrill bekannt.

Im Jahr 2014 wurde Skrill von der New Jersey Division of Gambling Enforcement als einzige sanktionierte digitale Wallet-Lösung für legalisiertes Internet-Glücksspiel in New Jersey zugelassen.

Im selben Jahr erwarb Skrill das Unternehmen Ukash, einer der weltweit führenden Anbieter von Prepaid-Kaufdienstleistungen. Dies reihte sich in die nicht-traditionelle-Banking-Funktion von Skrill ein, da sie bereits im Jahr 2013 einen anderen Prepaid-Karten-Dienstleister erworben haben, nämlich das österreichische Unternehmen paysafecard.

Derzeit ist Skrill neben Neteller der größte Online-Zahlungsanbieter für die Finanzierung von Online-Glücksspielkonten.

Die Nutzung eines Skrill-Kontos

Es kostet nichts sich für ein Skrill-Konto anzumelden und Sie können Ihr Konto in einer der vielen verfügbaren Währungen einrichten, egal woher Sie stammen.

Sobald Ihr Konto eingerichtet ist, können Sie Ihr Konto finanzieren, indem Sie es mit Ihren Bankdaten verknüpfen. Ihre Bankdaten werden von Skrill sicher aufbewahrt, wodurch Sie online einkaufen können (und in der realen Welt, wenn Sie die Skrill Prepaid Mastercard beantragen) und Ihre persönlichen Bankdaten geschützt halten.

Solange Sie in Ihrem Skrill-Konto über ausreichende Gelder verfügen, können Sie diese verwenden, um beliebige Einkäufe zu finanzieren.

Das Senden von Geld über Ihr Skrill-Konto wird Sie ein Prozent des gesendeten Werts kosten und wird auf 10 € begrenzt (oder der Gegenwert der verwendeten Währung). Das Empfangen von Geld und die Einzahlung von Geldern sind kostenlos, allerdings gibt es eine Gebühr von 2,95 € für Abhebungen.

Die meisten Aspekte der Verwendung der Skrill Prepaid Mastercard sind kostenlos, jedoch gibt es eine jährliche Kartengebühr von 10 € sowie eine Bargeldabhebungsgebühr von 1,80 € für die Nutzung von Geldautomaten.

Die Legalität von Skrill Casinos

Alle unten aufgeführten Skrill-Casinos sind legitim und verifiziert. Sie können kein Skrill-Konto verwenden, wenn Sie in den Vereinigten Staaten, der Türkei, China, Malaysia oder Israel ansässig sind. Darüber hinaus ist in den AGBs von Skrill angegeben, dass Sie keine Zahlungen senden oder empfangen können für "nicht lizenzierte oder illegale Lotterien oder Glücksspieldienste (einschließlich, ohne Einschränkung, der Verwendung von oder die Teilnahme an illegalen Spielhallen)".

Viele Glücksspiel-Websites erlauben nur Mindesteinzahlungen zwischen 10$ und 25$ wenn Sie Ihr Skrill-Konto verwenden. Abhebungen von Ihrem Skrill-Konto - soweit verfügbar – erfolgen in der Regel sofort, es kann aber eine Wartezeit von ein bis drei Tagen bestehen. Einige Casinos bieten Ihnen eventuell einen besonderen Bonus wenn Sie per Skrill auf Ihr Casino-Konto einzahlen. Zum Zeitpunkt des Schreibens sind die Casinos, die einen solchen Bonus anbieten, unter anderem William Hill, Bet365 und Ladbrokes.

Einige Casinos werden Ihnen nicht erlauben, über ein Skrill-Konto übertragene Gelder zu verwenden, um die Wettanforderungen für Bonusaktionen zu erfüllen. Es ist immerempfehlenswert, die AGBs eines Bonus zu überprüfen, wenn Sie sich für ein Casino-Angebot anmelden. Die meisten Casinos geben jetzt Gelder für Skrill innerhalb von 24 Stunden frei und somit ist es einer der leistungsfähigsten E-Wallet-Lösungen für Online-Glücksspiele.

Skrill-Casinos

Die folgenden Webseiten unterstützen gerne Transaktionen mit Skrill!

Bonus Geräte Auswertung Info & Besuch
€200
Desktop
Tablet
Mobile
94
Spielen Lesen Sie mehr
€500
Desktop
Tablet
Mobile
88
Spielen Lesen Sie mehr
€1000
Desktop
Tablet
Mobile
87
Spielen Lesen Sie mehr
€200
Desktop
Tablet
Mobile
86
Spielen Lesen Sie mehr
€25
Desktop
Tablet
Mobile
86
Spielen Lesen Sie mehr
€100
Desktop
Tablet
Mobile
85
Spielen Lesen Sie mehr
€100
Desktop
Tablet
Mobile
84
Spielen Lesen Sie mehr
€600
Desktop
Tablet
Mobile
82
Spielen Lesen Sie mehr
€100
Desktop
Tablet
Mobile
82
Spielen Lesen Sie mehr
€20
Desktop
Tablet
Mobile
81
Spielen Lesen Sie mehr